Kategorie: Ernährung

UN: Steigende Nahrungsmittelpreise bedeuten Gefahr sozialer Unruhen

UN: Lebensmittelpreise führen zu Hungersnöten und Konflikten

Die UN-Organisationen schlagen Alarm: Die Lebensmittelpreise steigen seit Monaten und können so global zu Hungersnöten und sozialen Unruhen führen. Hinzu kommt in einem zweiten Bericht, dass die Menschheit sich ganz dringend anders ernähren muss: Die Landwirtschaft bedroht 86% der vom Aussterben bedrohten 28,000 Tierarten laut Chatham Report. Vor Allem der Fleischkonsum sorgt für weiteren Raubbau. …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2021/02/06/steigende-nahrungsmittelpreise-bedeuten-gefahr-sozialer-unruhen/

António Guterres, UN-Generalsekretär, schlägt Alarm

Vereinte Nationen (UN) und der Klimawandel

UN-Generalsekretär António Guterres verwendete in den letzten Tagen dramatische Ausdrücke, wie “unser Planet ist kaputt” und dass angesichts der Situation des Globus die “Ausrufung eines Klimanotfalls” nötig sei. Ergänzung zum Artikel vom 3. Dezember 2020 Wohl noch nie hat ein UN-Generalsekretär so sehr die Weltgemeinschaft, allen voran die 1. Welt, zum Handeln aufgerufen. Die Situation …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/12/17/antnio-guterres-un-generalsekretaer-schlaegt-alarm/

Katastrophen: In Ostafrika droht eine gewaltige Hungersnot

In Ostafrika addieren sich Katastrophen. Nach der Heuschreckenplage kam das Coronavirus und nun sind es die schlimmsten jemals registrierten Überschwemmungen . Millionen Menschen sind betroffen, Menschen sterben mangels Wasser und Nahrungsmitteln, weil viele Straßen zerstört sind und Hilfsmittel nicht geliefert werden können. Zudem gibt es zu wenige. Ebenso wurden viele Existenzen zerstört. Es ist aber …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/09/28/katastrophen-in-ostafrika-droht-eine-gewaltige-hungersnot/

Der Klimawandel interessiert nicht mehr?

Die Welt steuert auf Höchstwerte bei Methan und CO2 in der Athmosphäre zu

Der Klimawandel ist derzeit nur noch Randthema in der Öffentlichkeit. Jedoch sollte er gemeinsam neben dem “Nach-der-Coronakrise” auf der Agenda stehen. Verfolgt man den Klimawandel in den Medien, so scheint er sich rapide zu beschleunigen. Der Punkt der Rückkopplung könnte an manchen Orten bereits erreicht sein, was bedeutet, dass der Klimawandel dadurch verstärkt wird. Beispiel …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/07/15/der-klimawandel-interessiert-nicht-mehr/

Afrika: Katastrophe oder Chance?

Vor wenigen Tagen gab es schon einen Beitrag “Konflikte in Afrika unabhängig von Corona“, der nun hiermit ergänzt werden soll. Auslöser ist das immense Bevölkerungswachstum. Es bietet Chancen, sofern die sogenannte “1. Welt” ihren Beitrag leistet, indem sie die Ausbeutung des Kontinents endlich beendet und der Bevölkerung des afrikanischen Kontinents auf Augenhöhe begegnet.  Dies ist …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/07/14/afrika-katastrophe-oder-chance/

UN: Corona-Krise verschärft den Hunger

Der Hunger in der Welt wächst enorm

Aufgrund der Covid-19-Pandemie könnte die Zahl der Menschen, die chronisch an Hunger leiden, bis Ende 2020 um weitere 130 Millionen ansteigen.   UN-REPORT: WELTWEIT LEIDEN RUND 690 MILLIONEN MENSCHEN AN HUNGER ERREICHEN DES NACHHALTIGEN ENTWICKLUNGSZIELS, DEN HUNGER ZU BEENDEN, IST IN GEFAH Gemeinsamer Bericht von FAO, IFAD, UNICEF, WFP und WHO Laut dem heute veröffentlichten …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/07/14/un-corona-krise-verschaerft-den-hunger/

Konflikte in Afrika unabhängig von Corona

In großen Teilen Afrikas drohen Konflikte.

Es ist ja nicht so, dass wir uns um alles in der Welt kümmern können. Aber wir sollten schon wissen, was in der Welt passiert, schließlich wollten wir die Globalisierung. Und unsere Regierungen können Leitlinien erarbeiten, die für sie im Umgang mit anderen Staaten berücksichtigen. In großen Teilen Afrikas drohen Konflikte. Vor Allem in Ostafrika …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/07/09/konflikte-in-afrika-unabhaengig-von-corona/

Riesige Hungersnöte drohen in Kürze

Welthungerhilfe befürchtet bis zu eine Milliarde Hungernde

Eine riesige Hungersnot droht in den kommenden Monaten, mit bis zu einer Milliarde Betroffenen. Es wird Zeit, dass wir global denken und entsprechend handeln. Menschenleben dürfen uns nicht egal sein und zusätzlich ist mit einer neuen Fluchtwelle zu rechnen, die wesentlich größer sein dürfte, als bisher. Ebenso besteht die Gefahr, dass schwelende Konflikte ausbrechen, zu …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/07/07/riesige-hungersnoete-drohen-in-kuerze/

Schreitet der Klimawandel schneller voran?

Der Permafrostboden taut auf mit gavierenden Folgen: der Klimawandel wird verstärkt

Letztes Jahr gab es Meldungen von Temperaturen von knapp 30 Gad Celsius nördlich des Polarkreises, nun gab es welche von gar knapp 40 Grad. Der Permafrostboden taut auf mit gavierenden Folgen: es werden Unmengen an Treibhausgasen freigesetzt, die wiederum die derzeitige Klimaerwärmung noch verstärken würden. Ein Teufelskreis. Wieviel Treibhausgase wurden bereits freigesetzt? Dazu kommen Viren …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/06/23/schreitet-der-klimawandel-schneller-voran/

Moderne Sklaverei in der deutschen Fleischindustrie

Moderne Sklaverei in deutschen Schlachthöfen

Wie sich zeigt, werden Gesetze unterlaufen und deswegen sollten vielleicht die gesamten Lieferketten mit in die Verantwortung genommen werden. Der Lebensmittelhandel  muss verpflichtet muss verpflichtet werden, zu überprüfen, woher die Ware kommt, wer sie produziert und unter welchen Bedingungen Tierhaltung und -schlachtung stattfinden und dies in den Geschäften bekannt machen. Bei Zuwiderhandlungen muss es hohe …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/06/09/moderne-sklaverei-in-der-deutschen-fleischindustrie/

Mehr lesen