Kategorie: Konflikte

Flüchtlinge: die EU-Staaten übernehmen keine Verantwortung

Griechenland war immer offen für Flüchtlinge. Zu Beginn der Flüchtlingskrise nahmen Griechenland und Italien sehr viele Flüchtlinge auf, auch weil sie an eine EU glaubten. Stattdessen machten die EU-Mitgliedsstaaten ihre Grenzen dicht und ließen die Länder alleine, bis hin zur Verzweiflung. Insofern muss man auch die Haltung dieser Länder verstehen, wenn sie heute so hart …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/09/11/fluechtlinge-die-eu-staaten-uebernehmen-keine-verantwortung/

Brasilien: Die Wächter des Waldes

Sonia Guajajara, Aktivistin im Amazonas

Videoreportagen von ARTE zur Situation im Amazonas Brasilien: Die Wächter des Waldes Sie nennen sich « Wächter des Waldes », denn seit acht Jahren kämpfen die Leute vom Volk der Guajajara im Amazonaswald gegen die Invasion der illegalen Holzfäller, Goldsucher und Landwirte. Ihr Gebiet umfasst gut 4 000 km2, es ist damit etwa zweimal so …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/08/11/brasilien-die-waechter-des-waldes/

Die 9. Spende für indigene Völker in Brasilien

Diese Spende sollte nun nicht an ein indigenes Volk gehen, sondern an Quilombolas, Einwohner von Quilombos. Diese leben abgeschieden wie die Indigenen abgeschieden. Als Quilombo bezeichnete man zur Zeit der portugiesischen Herrschaft eine Niederlassung geflohener schwarzer Sklaven in Brasilien. Das Wort Quilombo stammt aus den Bantu-Sprachen Kikongo und Kimbundu und bedeutet Wohnsiedlung. Sofern es sich …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/08/11/die-9-spende-fuer-indigene-voelker-in-brasilien/

9. August: Internationaler Tag der indigenen Völker

Aldeia Pataxo - Paraty, Brasilien

Der 9. August ist ein Tag im Jahr,  an dem auf die indigenen Völker auf unserem Planeten aufmerksam gemacht werden soll. Weltweit wird auf sie herabgeschaut, werden sie als primitiv und rückständig betrachtet. Dabei verfügen sie über ein enormes Wissen, respektieren die Natur, weil sie sich selbst als Teil von ihr sehen. Sie versuchen sie …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/08/07/internationaler-tag-der-indigenen-voelker/

Die 8. Spende für indigene Völker in Brasilien

Carla Bethânia Ferreira da Silva fragte mich am Montag (27.07.2020), ob ihr Volk, die Marajoara, noch eine Spende erhalten könne, da es ja nicht als indigenes Volk anerkannt wird und daher keine Unterstützung vom Staat erhält. Die 4. Spende war bereits an dieses Volk gegangen. Ich hielt Rücksprache mit Márcia Kambeba, da sie das besser …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/07/29/die-8-spende-fuer-indigene-voelker-in-brasilien/

UN-Generalsekretär Guterres und seine Grundsatzrede

UN-Generalsekretär Guterres hat erkannt, dass wir eine gerechtere Welt für alle benötigen.

UN-Generalsekretär Guterres hat erkannt, dass wir eine gerechtere Welt für alle benötigen. In seiner Ansprache zum Nelson-Mandela-Tag (18.07.) kritisierte er, dass die Staaten, die sich vor über 70 Jahren durchgesetzt haben, sich heute gegenüber Reformen verweigern. Wir bräuchten ein “Neues Globales Abkommen”, das Macht, Reichtum und Chancen besser verteile. Wir leben heute in einer globalisierten …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/07/20/un-generalsekretaer-guterres-und-seine-grundsatzrede/

Die 7. Spende für indigene Völker in Brasilien

das inidgene Volk der Pankararu in Brasilien

Die siebte Spende ging am 16.07.2020 an drei Indigene Völker. Eingegangen waren 800 Euro (4800 BRL – Wechselkurs 6,07864) und auf Empfehlung  von Márcia Kambeba gingen zwei Überweisungen an indigene Völker und eine an die Indigenen der Stadt Belém (verschiedenste Ethnien), die dort unter unwürdigen Bedingungen in der Peripherie der Stadt leben.   a. Unterstützung …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/07/17/die-7-spende-fuer-indigene-voelker-in-brasilien/

UN: Corona-Krise verschärft den Hunger

Der Hunger in der Welt wächst enorm

Aufgrund der Covid-19-Pandemie könnte die Zahl der Menschen, die chronisch an Hunger leiden, bis Ende 2020 um weitere 130 Millionen ansteigen.   UN-REPORT: WELTWEIT LEIDEN RUND 690 MILLIONEN MENSCHEN AN HUNGER ERREICHEN DES NACHHALTIGEN ENTWICKLUNGSZIELS, DEN HUNGER ZU BEENDEN, IST IN GEFAH Gemeinsamer Bericht von FAO, IFAD, UNICEF, WFP und WHO Laut dem heute veröffentlichten …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/07/14/un-corona-krise-verschaerft-den-hunger/

Weise Worte zur Kommerzialisierung des Globus

Umweltaktivist AIlton Krenak

Weise Worte von Ailton Krenak, einem der wichtigsten Aktivisten für Umwelt und indigene Rechte in Brasilien. „Wenn wir den Fluss, den Berg entpersonalisieren, wenn wir sie ihrer Sinne berauben und so tun, als seien diese ein ausschließliches Attribut der Menschen, entlassen wir diese Orte und lassen sie zu Abfällen  der industriellen und extraktivistischen Tätigkeit werden.“ …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/07/13/die-kommerzialisierung-des-globus/

Die 6. Spende für indigene Völker in Brasilien

Die sechste Spende  in Höhe von 2000 R$ ging am 09.07.2020 an Wakay vom Volk der Fulkaxo. Eingegangen waren 300 € (umgerechnet 1815,31 R$), die ich aufstockte. Bankgebühren gingen wie bisher immer auf meine Kappe. Als Wakay von der anstehenden Spende erfuhr, fragte er mich, gestern Abend (08.07.2020), ob er mich anrufen könne. Wir hatten …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2020/07/09/die-6-spende-fuer-indigene-voelker-in-brasilien/

Mehr lesen