Kategorie: Äthiopien

Krieg in Europa und die anderen brennenden Themen

Hungersnöte nehmen zu und damit auch Konflikte

Seit drei Tagen gibt es nun Krieg in Europa, Russland ist in die Ukraine einmarschiert. Beherrschte die Situation  die vergangenen Wochen bereits die Medien und die Politik, so gibt es jetzt nur noch ein Thema: der Krieg und wie reagieren? Was ist mit den anderen Themen? Sie interessieren kaum noch, sind nebensächlich geworden. Dabei geht …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2022/02/26/krieg-in-europa-und-die-anderen-brennenden-themen/

Mali einigt sich mit EU auf Rücknahme von Flüchtlingen

Der Standard Die EU und Mali haben sich grundsätzlich auf die Rücknahme von illegal eingereisten Migranten durch das westafrikanische Land geeinigt. Er habe eine Erklärung mit der malischen Seite unterzeichnet, die dieses Element enthalte, sagte der niederländische Außenminister Bert Koenders am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. weiterlesen…

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2016/12/12/mali-einigt-sich-mit-eu-auf-ruecknahme-von-fluechtlingen/

Afrika – Kontinent am Abgrund?

nachrichten.at Eine menschenwürdige Behandlung und erfolgreiche Integration der zu uns gekommenen Flüchtlinge ist Pflicht. Doch die langfristige Lösung des Problems kann nicht bei uns, sondern nur in den Herkunftsländern der Flüchtlinge erfolgen. Die größten noch vor uns stehenden Herausforderungen liegen in Afrika. weiterlesen…

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2016/12/03/afrika-kontinent-am-abgrund/

Äthiopien: Menschenrechtler berichten von Klima der Angst

Gesellschaft für bedrohte Völker 50 Tage nach der Ausrufung des Ausnahmezustands in Äthiopien berichtet die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) von einem Klima der Angst und Einschüchterung in ländlichen Gebieten der besonders von Protesten gezeichneten Region Oromia. weiterlesen…

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2016/11/28/aethiopien-menschenrechtler-berichten-von-klima-der-angst/

Olympionike: „Äthiopien könnte zu einem zweiten Libyen werden“

EurActive Äthiopien sorgte diesen Sommer für Negativschlagzeilen, als Olympionike Feyisa Lilesa mit gekreuzten Armen die Ziellinie überquerte – ein Zeichen des Protests gegen die Unterdrückung von Minderheiten in seinem Land. EurActiv Brüssel berichtet. weiterlesen…

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2016/11/14/olympionike-aethiopien-koennte-zu-einem-zweiten-libyen-werden/

Äthiopien: Fast 12.000 Regierungskritiker festgenommen

Deutschlandfunk In Äthiopien sind im Zusammenhang mit regierungskritischen Protesten in den vergangenen Monaten 11.600 Menschen festgenommen worden. 22 Personen seien wegen Terrorverdachts angeklagt worden. weiterlesen…

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2016/11/14/aethiopien-fast-12-000-regierungskritiker-festgenommen/

Proteste in Äthiopien: Abwarten, bis es wieder losgeht

taz Die Massendemonstrationen in Äthiopien sind vorerst abgeflaut. Aber im Amhara-Kernland rüsten beide Seiten für die nächste Runde. weiterlesen…

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2016/11/03/proteste-in-aethiopien-abwarten-bis-es-wieder-losgeht/

Nach Protesten inhafitiert: Äthiopien lässt 2000 Oppositionsanhänger frei

n-tv In Äthiopien sind zwei Wochen nach ihrer Festnahme rund 2.000 regierungskritische Demonstranten wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Das berichtete der regierungsnahe Sender FBC. Die Polizei hatte die Oppositionsanhänger vor zwei Wochen aus angeblichen Sicherheitsgründen inhaftiert. weiterlesen…

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2016/10/31/nach-protesten-inhafitiert-aethiopien-laesst-2000-oppositionsanhaenger-frei/

Äthiopien: Tausende Festnahmen wegen Unruhen

Radio Vatikan Die Polizei hat um die tausend Personen bei den Demonstrationen gegen die Regierung festgenommen. Seit Wochen herrschen in dem Land Unruhen. Vergangene Woche hatte die Regierung den Notstand ausgerufen. Bei einer Kundgebung starben vor Kurzem mindestens 55 Menschen, wie die NZZ berichtet. weiterlesen…

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2016/10/19/aethiopien-tausende-festnahmen-wegen-unruhen/

Merkel auf Afrikareise: Außer Spesen nichts gewesen

Deutschlandradio Kultur Die Flüchtlingskrise zwingt die Kanzlerin zum Handeln. Und so war es kein Zufall, dass Angela Merkel zu Beginn der Woche die afrikanischen Krisenstaaten Mali, Niger und Äthiopien besuchte und nicht Reformstaaten wie Ghana oder Ruanda. Doch diese Reise hätte sie sich sparen können, meint Rainer Burchardt. weiterlesen…

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruen4future.de/2016/10/15/merkel-auf-afrikareise-ausser-spesen-nichts-gewesen/

Mehr lesen